UFC Pamhagen

UFC Pamhagen

Die offizielle Vereinshomepage

Summersale

Klare Sache in Pamhagen

Verein
UFC Pamhagen
2. Klasse Nord
10. Runde
4:0
(1:0)
Samstag, 13. Oktober 2012, 15:00
SC Zillingtal
Der Favorit aus dem Seewinkel gab sich keine Blöße gegen die Zillingtaler. Dennoch tat man sich lange zeit schwer gegen die tapfer kämpfenden Gäste.
"Nur" ein Tor gelingt
Die Pamhagener waren von Beginn weg tonangebend. Die Zillingtaler kämpften brav, doch spielerisch konnte man den Seewinklern nicht das Wasser reichen. Nach einer 10-minütigen Abtastphase ging es mit gefährlichen Pamhagener Aktionen los. "Vier gute Möglichkeiten haben wir da schon ausgelassen", so Pamhagens Sektionsleiter Steiner.

Nach gut einer halben Stunde war es dann aber so weit: Nach einer Flanke von Kotzenmacher köpfte Benjamin Steinhofer zum 1:0 ein (31.). "Da ist er gut einen Kopf höher gesprungen als der Tormann", ließ Steiner den Treffer nicht unkommentiert. Bis zur Pause hin spielten die Hausherren weiter guten Fußball, Tor gelang jedoch keines mehr. Man musste noch zittern.

Doppelschlag bringt Entscheidung
Nachdem Strohmayer, Steinhofer und Pirka beste Chancen vorerst ausgelassen haben, erlöste Christoph Koppi seine Farben: Mit einem platzierten Schuss vom 16er war er erfolgreich (64.). Wenig später bekamen die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen - äußerst schmeichelhaft, wie Steiner verrät: "Ich hätte den Elfer nicht gegeben, als Ocskai vermeintlich gefoult wurde." Den Elfer verwandelte Tamas Pirka sicher (70.).

"Im Grunde war es ein angenehmes Spiel für uns", so Steiner zufrieden. Den Endstand besorgte Pirka, als er einen Corner von Strohmayer per Kopf in die Maschen setzte (90.).
 
Fazit: Mit einer guten Leistung bezwingen die Pamhagener ihren Gegner. Zwar brauchten die Hausherren einiges an Anlaufzeit, doch letztlich war der Sieg ungefährdet.
Summersale
2. Klasse Nord
26. Runde
0:2
(0:1)
Samstag, 14.06.2014, 17:00 Uhr
FACEBOOK