SVG ERL

SVG ERL

Die offizielle Vereinshomepage

geomix Soccer Store
Summersale

Spielberichte unserer U11

08.05.2017
Spielberichte unserer U11

Spiel 1: Unglückliche Niederlage für recht junge Truppe

SVG Erl – SK Ebbs 1:2  Halbzeit 0:1

Durch die Ausfälle geschwächt, setzte man im ersten Spiel der Frühjahrssaison auch auf Spieler aus der U9 und verkaufte sich trotzdem sehr gut. Den Gästen aus Ebbs gehörten die ersten Minuten und so fiel die frühe Führung in der 7.Minute auch nicht unverdient. Erl kämpfte sich danach ins Spiel und setzte durch Stefan Enzi und Kevin Petras auch erste Duftnoten. Leider blieb der Erfolg aus und so brachte Ebbs die knappe Führung in die Pause. Nach der Pause wurde Erl stärker und erspielte sich durch Noah Schmid, Benedikt Resch und Stefan Enzi ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld und es gab recht gute Chancen. Leider gab es dazwischen einen Konter der Gäste und die ansonsten gut organisierte Abwehr von Maximilian Schmid und Florian Schindlholzer hatte ein zweites mal das Nachsehen. Diesem 0:2 lief man nun hinterher und erst in der 50.Minute wurde man für den Aufwand belohnt. Stefan Enzi jagte einen Freistoß zum 1:2 ins Netz. Erl drückte nun auf den Ausgleich, aber der jungen Truppe war dieser verdiente Treffer einfach nicht vergönnt und so nahmen die Gäste die Punkte mit.

 

Spiel 2: In Wörgl gab es nichts zu holen. 

SV Wörgl – SVG Erl 12:0  Halbzeit: 6:0

Wie schon im Hinspiel stand man auch im Rückspiel gegen die spielstarke Truppe aus Wörgl auf verlorenem Posten und hatte beim 0:12 keine Chance. Das sind halt Gegner, an denen wir uns aktuell einfach nicht orientieren sollten und werden. Trotzdem Respekt, wie die Jungs mit solchen Niederlagen umgehen und nie die Motivation für das Training verlieren.

 

Spiel 3: Tolle Moral und Einstellung wird einem Sieg belohnt.

Spiel 3: FC Kufstein – SVG Erl 2:3   Halbzeit: 0:1

In der Kufstein Arena gab Erl in der ersten Halbzeit deutlich den Ton an. Angetrieben von Maximilian Schmid, Stefan Enzi und Jakob Ploner, drückte man dem Gastgeber das eigene Spiel auf. In der 3.Minute tanzte Jakob Ploner drei Abwehrspieler aus und setzte einen satten Schuss auf das Tor. Der Torwart ließ den Ball fallen, doch Stefan Enzi brachte den Nachschuss nicht im Tor unter. Kufstein kam schwer ins Spiel, denn die Jungs aus Erl waren im Zweikampf bissig und standen in der Abwehr gut organisiert. In der 8.Minute landete ein Ball bei Kapitän Maximilian Schmid. Dessen pass landete bei Jakob Ploner, der im ICE-Tempo über die Außenbahn in Richtung Tor lief. Sein Schuss klatschte an den Pfosten und rollte die Linie entlang. Florian Schindlholzer war mitgelaufen und schob den Ball zum umjubelten 0:1 ins Netz. In der 15.Minute war es wieder Jakob Ploner, der seine Gefährlichkeit zeigte. Stefan Enzi bediente Simon Erharter. Dessen Zuspiel nahm Jakob Ploner mit und ballerte den Ball mit einem verdeckten Schuss an den Pfosten. Das 0:2 Lag förmlich in der Luft und es gab durch Stefan Enzi, Khalid Albayati und Jakob Ploner bis zur Pause noch gute Einschussmöglichkeiten. Das Tor wollte aber einfach nicht fallen.

Die 2.Halbzeit begann vom Spielverlauf ähnlich und auch gleich mit einem Lattenkracher durch Jakob Ploner. Auch danach gab es noch zwei gute Chancen, doch irgendwie schien das zweite Tor einfach nicht fallen zu wollen. Ab der 40.Minute verlor Erl dann an Tempo und der Akku schien leer zu sein. Kufstein wurde besser und nutzte einen Fehler in der 42.Minute zum 1:1. Nur drei Minuten später wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, denn die Gastgeber nutzten den nächsten Stellungsfehler zum 2:1. Erl wankte nun und in der 48.Minute musste Torwart Elias Baumgartner sein ganzes Können zeigen und lenkte einen Fernschuss gerade noch über die Latte. Es schien gelaufen zu sein, doch ab der 52.Minute kippte das Spiel nochmal. Erl drehte auf und als der Torwart von Kufstein einen Schuss von Paul Schwaiger nicht festhalten konnte und Stefan Enzi in der 56.Minute zum 2:2 traf, sah man den Willen der Truppe dieses Spiel gewinnen zu wollen. Kaum war der Anstoß erfolgt, eroberte man den Ball. Stefan Enzi passte in den Lauf von Jakob Ploner. Dieser umkurvte seinen Gegenspieler, lief entschlossen auf das Tor zu, und schob den Ball zum umjubelten 2:3 ins Kufsteiner Tor. In den letzten drei Minuten ließ man dann nichts mehr anbrennen und so war der Jubel nach dem Spiel natürlich recht groß. „Ich hatte am Morgen ein gutes Gefühl, denn im Training war man bei der Sache und wir standen direkt zu Beginn auch gut in der Grundordnung. Natürlich hatten wir mit Jonas Holzner, Khalid Albayati und Jakob Ploner auch drei gute Jungs aus der A-Mannschaft bei uns, die unserem Spiel zusätzlich Sicherheit gaben. Stolz macht mich der Wille der Mannschaft, nach dem 1:2 nochmal alles zu geben und den Sieg zu holen. Das kleine Erl ärgert damit einen große Fußballgemeinde und das ist auch für das Trainerherz immer wieder schön“.   

Summersale
MHM
1. Klasse Ost
26. Runde
-:-
Verein
(-:-)
Mittwoch, 14.06.2017, 19:30 Uhr
Sportplatz Erl
FACEBOOK
Sponsoren
  • mhm
  • raiba-erl
  • ks-kneissl-senn
  • rieder-bau
  • inn-pack-verpackungsfolien
  • sparkasse
  • auerbraeu
  • felbermayr
  • aniser
  • bhg-installation
  • hervis
  • teamsport-osl
  • askoe
  • moser-gmbh
  • malerei-mandl
  • glonner
  • feistmantl
  • sport-schweinsteiger
  • volksbank-ebbs
  • pfluger-trans
  • blaue-quelle
  • fortuna-reisen
  • tiroler-versicherung
  • tiwag
  • raumcolor
  • foessinger
  • beim-dresch
  • strom-vom-dach
  • st-nikolaus-apotheke
  • zimmerei-schwaighofer
  • viking
  • metzgerei-waeger
  • cafe-baeckerei-maier
  • moser-bau
  • thrainer
  • unterberger
  • ccs-tirol
  • holzbau-freisinger
  • knott-stadler
  • pichler-kfz
  • tischler-schindlholzer
  • elektro-roland
zurück
weiter