SV Feldkirchen

SV Feldkirchen

Die offizielle Vereinshomepage

Summersale

SV M&R ballert ASKÖ Gmünd mit 5:0 in die Winterpause!

09.11.2014
SV M&R ballert ASKÖ Gmünd mit 5:0 in die Winterpause!

16.Runde Sonntag,09.11.2014 

SV M&R : ASKÖ Gmünd 5:0 (2:0)

Tor: 1:0 19min. Regal (Elfer), 2:0 45min. Tiffner Andi, 3:0 70min. Regal, 4:0 78min. Groinig, 5:0 84min. Bretis

Aufstellung: Thamer, Hebenstreit (73min. Bretis), Hausdorfer, Hudelist, Striednig , Grtoinig (83min. Wernig Dani), Tiffner Robert (56min. Pein David), Regal, Antunovic (80min. Struckl), Wisotzky, Tiffner Andi

SV M&R ballert  ASKÖ Gmünd mit 5:0 in die Winterpause!

Feldkirchen war das Dr. Jekyll & Mr. Hyde der Kärntner Liga, also der Verein mit zwei völlig verschiedenen Gesichtern. Heute gegen Gmündzeigten sich die Micheu-Schützlinge wieder von ihrer Schokoladeseite und fertigten die Oberkärntner gleich mit 5:0 ab. Gmünd-Trainer Rudolf Schönherr war nach Dietmar Thuller und Rudi Perz bereits der dritte Ligatrainer, der die unverhältnis hohe Anzahl an gelben Karten für Kritik & Unsportlichkeit öffentlich kritisierte.

Harter Elfer bringt Feldkirchen auf die Siegerstraße

In den ersten Minuten deutet wenig darauf hin, dass die Tiebelstädter heute einen Kantersieg einfahren können. Das Spiel ist weitgehend offen, auch wenn Feldkirchen öfters in Ballbesitz ist. In der 20. Minute fällt Michael Groinig im Strafraum zu Boden, Schiedsrichter Trampusch meint mit Fremdverschulden und zeigt zum Entsetzen der Gmünder auf den Elfmeterpunkt. Das lässt sich Matthias Regal nicht entgehen, er verwertet sicher.

Gmünd mit einer Möglichkeit, Feldkirchen-Treffer unmittelbar vor der Pause

Gmünd kann sich von seinem Ärger befreien und mit der Wut im Bauch selbst erstmals vor dem von Thamer gehüteten Tor auftauchen. Es gibt ein paar kleinere Ausgleichschancen, die beste davon für Kevin Krammer. Direkt vor der Pause war aber Feldkirchen dran und die Micheu-Schützlinge machten es besser: Weiter Freistoß von Patrick Striednig auf Andreas Tiffner, der sich im Kopfballduell gegen Udo Gasser durchsetzt und für die 2:0-Pausenführung sorgt! Verdientermaßen, denn die Heimischen haben davor einige Chancen vergeben.

Gmünd rennt in ein Debakel

Nach Seitenwechsel gab es nochmals ein Aufflackern von Gmünd, wiederum Krammer scheitert aber an Goalie Thamer aus kurzer Distanz (50.). Danach spielten nur noch die Hausherren und die erzielten noch drei Treffer. Das 3:0 erzielte wieder Matthias Regal, der einen zu kurzen Abschlag der Gäste verwertete (70.). Nur wenige Minuten später erzielt der eingewechselte Bretis aus einem Freistoß das 4:0. Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Kevin Bretis, der einen Zuckerpass von Andi Tiffner aufnimmt und den Ball an Christoph Pirker vorbei zum Endstand einschiebt.

In der Tabelle ändert sich für beide nichts, Feldkirchen rückt natürlich näher an die vorderen Plätze ran.

Stimmen zum Spiel:

Robert Micheu (Feldkirchen-Trainer): " Gegen Gmünd muss man erst einmal 5:0 gewinnen. Wir haben heute von Anfang an Druck aufgebaut."

Über Saisonverlauf und Winterpause:

Die Saison ist nicht ganz so verlaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber in den Spielen gegen Lendorf, den ASV oder eben heute gegen Gmünd haben wir auch gesehen, welches Potential in dieser Truppe steckt. Wir konnten es aber halt nicht immer abrufen. Grundsätzlich haben wir nicht vor, großartig was zu verändern, außer es tut sich was auf bzw. es will einer weg."

Rudolf Schönherr (Trainer Gmünd): " Das Spiel hätte auch anders verlaufen können, der Elfmeter zum 1:0 war ein Geschenk. Da haben wir heute gegen 13 Männer und eine Frau gespielt."

Über die vielen gelben Karten für Kritik und Unsportlichkeit in der Kärntner Liga: " Schauen wir uns nur die heutige Partie an: Das war ganz und gar kein gehässiges Spiel und dennoch gab es 11 gelbe Karten, die Hälfte davon für Kritik. Da stimmt die Relation einfach nicht."

Über Saisonverlauf und Winterpause:

Wir haben ziemlich genau so viele Punkte die wir uns auch verdient haben. Wir waren konstant und waren schon vor der Saison davon überzeugt, dass wir uns nach vorne orientieren können. Wir werden im Frühjahr versuchen Spieler mit weniger Einsatzminuten stärker einzubinden. Wir blieben ja gottseidank von Verletzungen weitgehend verschont."

Summersale
Globalbau GmbH
Kärntner Liga
30. Runde
-:-
(-:-)
Freitag, 17.06.2016, 18:30 Uhr
FACEBOOK
Sponsoren
  • globalbau-gmbh
  • htbau
  • m-r-bauholding
  • mobilbau
  • gubau
  • sport-micheu
  • hinteregger-hotels
  • wigo-haus
  • villacher
  • drive-retzer
  • holz-huber
  • emissionshaus
  • unterweger-haustechnik
  • natursteine-wieland
  • sparkasse-feldkirchen
  • spenglerei-dachdeckerei-leopold
  • foto-zwatz
  • c-works-design-edv-internet-gmbh
  • m-r-baugesellschaft-mbh
  • mo-moser-transporte-gmbh
  • schoeller
  • reifen-fink
  • trend-bautraeger-gesmbh
zurück
weiter