Ski-Klub Mühlbach am Hochkönig

Ski-Klub Mühlbach am Hochkönig

Sie befinden sich: Chronik › Chronik 1903 - 1914

Ski-Klub Mühlbach am Hochkönig - Chronik 1903 - 1914



1903 versuchten einige Männer in Mühlbach das Skifahren, es waren dies, Jäger Wimmer, der Oberförster Schöndorfer, die Bergführer Huttegger und Deutinger.

Emil Knutzen war es, der 1908 aus Norwegen kam und in Mühlbach Bergbaudirektor wurde.
Er und seine Söhne Emil und Williams hatten ihre 2.40 Metr langen Skier ebenso wie ihre 2 Stöcke, die sie zum Skifahren benützten, mitgebracht.
Ebenfalls im Jahre 1908 wurde der Skiklub Mühlbach gegründet und im selben Winter ein Abfahrtsrennen vom Mitterberg zum Kniebauern ausgetragen. 

Der erste Ski-Klub Wettlauf fand am 26.01.1908 statt. Start war auf der Karbachalm und Ziel in Mühlbach.Es war ein Abfahrtslauf. Sieger dieses Abfahrtslaufes war Oberförster Schöndorfer.

Im Jahre 1909 wurde der Lehrer Josef Wabl von Gastein nach Mühlbach versetzt. Zusammen mit Oberlehrer Eder und den beiden Söhnen Knutzen bildeten sich im Ort bald ein Kreis der Skibegeisterten.

Schon um 1910 wurde in Mühlbach, erster Ort in Salzburg, in den Turnstunden Skiunterricht unterrichtet wurden.
Der Schülermeister wurde ermittelt aus der Kombination von Abfahrtslauf, Riesentorlauf und Sprunglauf.

1912 war Mühlbach bereits Austragungsort der Salzburger Landesmeisterschaften.

1914 begann der erste Weltkrieg, er hemmte in den meisten Orten Salzburgs die Weiterentwicklung des Skisports.

Aber nicht in Mühlbach!
Der Mitterberg wurde zu jener Zeit ein Zentrum der militärischen Ausbildung.
Oberst Bilgeri, ein Skipionier war verantwortlich für diese Kurse. 
Fa.Sport Klaus
Sponsoren
  • geomix
  • gemeinde-muehlbach-am-hkg
  • bergbahnen-muehlbach-am-hkg
  • sparkasse-muehlbach-hkg
  • faswitelsky
  • fauniversale-bahnbau
  • tiergartenalm
  • faeko
  • fahervis
  • fafeinstein
  • fasport-klaus
  • feirer-partner
  • bahn-bau-wels
  • d-h-metall
  • turner-edv-bischofshofen
  • hs-elektro-gmbh
zurück
weiter