SC MARCHTRENK

SC MARCHTRENK

Die offizielle Vereinshomepage

geomix Soccer Store
Summersale
HBL-Haidinger Raiffeisenbank Marchtrenk Gourmetfein Abraxis Friedrich Hochhauser Spar Friseursalon Sandler - Jung Allianz Agentur Pindeus Roman Szabo Wohnen Erfolgskinder Marketing GmbH Teamplayer Mauky's Fliesen GmbH Franz Scheirich Gastronomie Riegel Fanreport Oberösterreichische Fussballverband Stadt Marchtrenk

Wieder kein Sieg! Nach 2:0 nur 2:2

Verein
SC Marchtrenk 1A
OÖ Liga
6. Runde
2:2
(2:0)
Freitag, 23. September 2016, 19:30
Waldstadion Marchtrenk
Verein
UFC Eferding
Nach drei Pleiten am Stück wollte der SC Marchtrenk in der sechsten Runde der Landesliga West wieder in die Spur finden. Im Heimspiel gegen den UFC Gemüseregion Eferding bekam es der OÖ-Liga-Absteiger mit einem Gegner zu tun, der in seinem letzten Auswärtsspiel in Bad Wimsbach einen "Dreier" einfahren konnte. Rund 150 Besucher bekamen am Freitagabend zwei verschiedene Halbzeiten zu sehen. Der SCM ging in der Anfangsphase mit 2:0 in Führung, konnte in der Folge den Sack aber nicht zumachen. Die Mannen von Coach Reinhard Klug hingegen zeigten nach dem Rückstand und einer zunächst schlechten Leistung nach der Pause Moral, glichen aus und konnten zumindest einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen.

  Waldl-Elf mit Blitzstart

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Wenigwieser spielte die Mannschaft von Trainer Markus Waldl von Beginn an nach vorne und versuchte mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Gäste kamen damit zunächst nicht zurecht und agierten überaus fehlerhaft. Der SCM wusste in der Anfangsphase die Stellungsfehler in der Eferdinger Hintermannschaft zu nutzen. Vier Minuten nachdem Stürmer Tomas Orvaec, der fast jedes Kopdfballduell für sich entscheiden konnte, auf 1:0 gestellt hatte, erhöhte der starke rechte Flügel Alen Zec auf 2:0. Nach der komfortablen Führung nahmen die Marchtrenker den Fuß vom Gas, blieben aber spielbestimmend, verabsäumten es jedoch, den Sack vorzeitig zuzumachen. Das Offensivspiel des UFC fand in Halbzeit eins nicht statt, fehlte den Gästen der am Sprunggelenk verletzte Torjäger Marko Kolakovic sichtlich.

Saliji bringt Gäste zurück ins Spiel

Nach einer lautstarken Kabinenpredigt von Reinhard Klug stellte der UFC-Coach auf einen "Sechser" und zwei Spitzen um. Seine Mannschaft zeigte sich nach Wiederbeginn von ihrer besseren Seite, war nun präsent und aggressiv. Nach einer Stunde wurde die eklatante Leistungssteigerung mit dem Anschlusstreffer belohnt, als der starke Anu Khonsoongnoen den Ball in den Rückraum spielte und Ardit Saliji das Leder ins lange Eck setzte.

Elfmeter bringt den Ausgleich

Kurz darauf zappelte das Spielgerät erneut in den Maschen. Einen Saliji-Schuss konnte SCM-Keeper Andreas Knogler zunächst abwehren, ehe Julius Raliukonis den Ball versenkte. Der Unparteiische erkannte jedoch ein Foulspiel am Marchtrenker Schlussmann und annullierte den Treffer. In Minute 73 durften die Gäste dann aber doch den Ausgleich bejubeln, als Khonsoongnoen im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Dominik Neuhold den fälligen Elfmeter verwandelte. In der restlichen Spielzeit konnten die Hausherren den verlorenen Faden nicht aufnehmen, während die Klug-Elf vor allem darauf bedacht war, nichts anbrennen zu lassen. So blieb es beim 2:2, wurden am Ende die Punkte geteilt.

Reinhard Klug, Trainer UFC Eferding:
"Aufgrund der zwei verschiedenen Halbzeiten geht die Punkteteilung unter dem Strich in Ordnung. Wir hätten vor der Pause das Spiel verlieren, nach dem Wechsel aber auch drehen können, demzufolge passt das Unentschieden". 

Summersale
HBL-Haidinger
FACEBOOK
Sponsoren - Partner
  • hbl-haidinger
  • raiffeisenbank-marchtrenk
  • gourmetfein
  • abraxis
  • friedrich-hochhauser
  • spar
  • friseursalon-sandler-jung
  • allianz-agentur-pindeus
  • roman-szabo-wohnen
  • erfolgskinder-marketing-gmbh
  • teamplayer
  • maukys-fliesen-gmbh
  • franz-scheirich
  • gastronomie-riegel
  • fanreport
  • oberoesterreichische-fussballverband
  • stadt-marchtrenk
zurück
weiter