FC WELS

FC WELS

Die offizielle Vereinshomepage

geomix Soccer Store
Summersale

FC Wels unterliegt Donau

06.05.2017
FC Wels mit ungewohnter Heimniederlage gegen Donau Linz; Juniors mit Punkteteilung
FC Wels unterliegt Donau

Foto: Louis Attegha ist ratlos, der Stürmer sah in diesem Frühjahr bereits zum 3. Mal Gelb/Rot.
 


S P I E L B E R I C H T E

 

 

 

LT1 Oberösterreich-Liga 2016/17 – 25. Runde

 

FC Wels mit unnötiger Heimniederlage!

 

 

FC WELS – ASKÖ Donau Linz 1:2 (1:1)

 

Der FC Wels kassierte am Freitag eine unnötige Niederlage gegen ASKÖ Donau Linz. Mit einer ungewohnt schwachen Vorstellung vor eigenem Publikum musste man sich einem durchschnittlichen Gegner geschlagen geben.

Dabei startete der FC Wels explosiv in die Partie. Manuel Schmidl testete den gegnerischen Torwart aus der Distanz. Goalie Helac konnte den Ball nicht sichern und Jürgen Scharsching war geistesgegenwärtig zur Stelle, 1:0 für den FC Wels nach 12 Minuten. Die Jungs von Coach Davorin Kablar behielten das Tempo bei und waren zu diesem Zeitpunkt die dominierende Kraft am Feld. In der 21. Minute ein Antritt vom Linzer Prandstätter, der im Mittelfeld nicht zu stoppen war. Affenzeller legte mit der Ferse auf Hintersteiner und dieser zirkelte den Ball ins lange Eck. Neuer Spielstand: 1:1. Louis Attegha erzielte vor dem Pausenpfiff das vermeintliche Führungstor für den FC Wels. Der Schiedsrichter aberkannte das Tor jedoch wegen „gefährlichen Spiels“. Ein etwas übertriebener Pfiff von Referee Thomas Bachler. Diese Szene sollte nicht die einzige strittige an diesem Tag sein.

Nach Wiederanpfiff versuchte der FC Wels das Spielgeschehen zu übernehmen. Dies gelang aber nur mäßig, auch Donau konnte sich einiges an Spielanteilen verschaffen. Insgesamt war die Begegnung von keinem sehr hohen Niveau geprägt. In der 70. Minute eine Flanke von Donau, Misel Danicic rutscht der Ball beim Klärungsversuch unglücklich durch und Affenzeller vollendete alleinstehend vorm Tor zum 2:1 für die Gäste. Nur wenig später zappelte der Ball auf der anderen Seite im Tor: Louis Attegha mit einen wuchtigen Kopfballtreffer nach einem Eckball zum vermeintlichen 2:2. Der Schiedsrichter wollte aber ein Handspiel gesehen haben und zeigte dem Pechvogel nur wenige Minuten nach der ersten Verwarnung die Gelb-Rote Karte. Bereits zum 3. Mal in diesem Frühjahr musste Louis Attegha mit Gelb-Rot vom Platz, eine einzigartige Bilanz. Ob Attegha den Ball tatsächlich mit der Hand ins Tor beförderte, wurde auch noch lange nach dem Spiel von Zuschauern und Spielern diskutiert. In der Schlussphase hatten Semih Gölemez und Manuel Schmidl noch zwei große Chancen am Kopf bzw. Fuß, scheiterten jedoch an Goalie Helac. Die beiden Torhüter waren an diesem Tag stark unterwegs, auch Dandic konnte für den FC Wels einige Konter der Linzer entschärfen. Schlusspfiff, es bleibt beim 2:1 für Donau Linz.

Bemerkenswert: Sämtliche Karten wurden Welser Spielern gezeigt.

 

FC WELS (Trainer Davorin Kablar): TM Matija Dandic, 3 Louis Foy Attegha, 7 Jürgen Scharsching (63. 13 Jürgen Bauer), 8 Shafigh Hakim, 9 Semih Gölemez, 14 Matthias Waltenberger, 16 Misel Danicic (K), 17 Tommy Schmidl (71. 2 Fabian Menghin), 22 Mario Waltenberger, 25 Manuel Schmidl, 77 Alexander Bauer.

Renner ARENA, 250, SR Thomas Bachler.

Tore: Jürgen Scharsching (12.); R. Hintersteiner (21.), O. Affenzeller (70.).

Gelbe Karten FCW: Mario Waltenberger (42./U), Louis Foy Attegha (74./U), Manuel Schmidl (84./F).

Gelb-Rot: Louis Foy Attegha (78./U).

 

 

 

 

 

2. Klasse Ost 2016/17 – 21. Runde

 
 

FCW Juniors mit Punkteteilung

 

 

Union Grünburg-Steinbach – FC WELS Juniors 1:1 (1:0)

 

Die FC Wels Juniors holten ein 1:1 Unentschieden bei Grünburg-Steinbach. Die Juniors konnten nach dem Heimsieg vergangene Woche in dieser Runde ein Unentschieden mit nach Hause nehmen.

Zunächst vergab Michal Jukic einen Elfmeter in der Anfangsphase. Dann der unnötige Rückstand in der 37. Minute. Die Juniors kämpften sich aber in die Partie zurück. Der Ausgleich wollte aber erst spät gelingen. In der 80. Minute netzte Liridon Isufaj dieses Mal sicher einen weiteren Elfmeter in die Maschen.
Insgesamt aber ein etwas ärgerliches Ergebnis, an diesem Tag wäre weitaus mehr möglich gewesen. Ähnlich wie bei der Kampfmannschaft haderten die Juniors mit den Entscheidungen des Linienrichters, gleich 3 Mal ging die Fahne bei Toren für die Juniors in die Höhe. Zudem kamen noch 3 Aluminiumtreffer der jungen Mannschaft.

 

FC WELS (Trainer Mario Sipura): TM Philipp Bauer, 3 Johannes Reinthaler, 6 Drilon Berisha (K), 7 Michael Jukic, 8 Semir Prlja, 9 Alblir Kosumi, 10 Otrant Kastrati, 11 Ebubekir Siddik Özyilmaz (80. Liridon Isufaj), 12 Dominik Gerdopler, 13 Vitali Shushura (61. Dominik Kreuzer), 17 Lirijan Isufaj.

Echte Mistkerle Arena Grünburg, 50, SR Mehmet Dursun.

Tore: D. Modovics (37.); Lirijan Isufaj (80./F).

Gelbe Karten FCW: Ebubekir Siddik Özyilmaz (34./F), Dominik Gerdopler (60./F), Drilon Berisha (65./K), Lirijan Isufaj (75./K).

Summersale
Sparkasse Oberösterreich
OÖ Liga
2. Runde
-:-
Verein
(-:-)
Freitag, 18.08.2017, 19:00 Uhr
RENNER Arena Wels
FACEBOOK
Sponsoren - Partner
  • sparkasse-oberoesterreich
  • energie-ag
  • e-werk-wels
  • huber-lichtwerbung
  • stadt-wels
  • wohnbau-2000
  • bohensky-it-web
  • generali
  • wt1
  • win-win
  • aichhornsat
  • sportkabine
  • nike
  • fanreportcom
  • remax
  • brauerei-schloss-eggenberg
  • tgw-living-logistics
  • ox-steaks-grill
  • contract-me
  • amedien-werbe-und-verlags-gmbh
  • isover
  • autohaus-schmidberger
  • colop
  • i-bau
  • ploier-hoermann
  • welser-heimstaette
  • ipm-schober-fenster
  • moden-neugebauer
  • ems
  • pramer-baustoffe
  • schoeffmann-gravuren
  • silberholz
  • fliesen-kappler
  • liwest
zurück
weiter