Hallstätter See - Sport & Freizeit

Verbringen Sie Ihren Badeurlaub am Hallstätter See

Hallstätter See,

Salzkammergut - Oberösterreich

Verbringen Sie Ihren Badeurlaub am Hallstätter See

DruckversionJetzt teilen!zur MerklisteWeiterempfehlen

Wasserrutsche



Minigolf

Damit bei den Kleinen an einem Badetag am Hallstätter See, der im Bezirk Gmunden liegt, keine Langeweile aufkommt, hat sich die Gemeinde Hallstatt etwas Besonderes einfallen lassen, denn rund 10 Gehminuten vom Ortszentrum Hallstatt entfernt liegt eine künstlich angelegt Badeinsel, die bequem über eine Brücke erreicht werden kann. Auf diesem kleinen Paradies befinden sich ein Minigolfplatz, ein Kinderspielplatz und ein kleiner Imbissstand, an dem Eis und Getränke gekauft werden können. Damit man die Schwimmsachen für die ganze Familie nicht weite Wege entlang schleppen muss, ist für ausreichende Parkplätze gesorgt und selbstverständlich ist der Eintritt auf die Badeinsel frei.



Spielplatz



Gratis Parkplatz



Gebührenpflichtiger Parkplatz



Beachvolleyballplatz



Campingmöglichkeit

Für alle, die der wunderschönen Natur am Hallstätter See ganz nahe sein wollen, gibt es in Hallstatt, einer Gemeinde mit großer historischer Bedeutung, und Obertraun, einer Ortschaft im Süd-Osten des Hallstätter Sees, die Möglichkeiten entweder auf einem familiären Campingplatz mit guter Verbindung zum See zu campieren oder einmal auf etwas andere Art und Weise, nämlich in einer großzügigen Parkanlage, die stilvoll und mediterran gestaltet wurde. Egal für welche man sich entscheidet, für Ruhe, Erholung und Badespaß am Halstätter See ist beim Campingurlaub bei beiden Varianten gesorgt.



Sanitäranlagen



Umkleidekabinen



Restaurant



Bootsverleih

Die Größe des Hallstätter Sees kann man vom Festland aus nur annähernd erahnen, doch die Ausmaße einer Fläche von 13,5 Quadratkilometern werden einem erst am See richtig bewusst. Damit man sich selbst ein Bild davon machen kann, ist es in Gosau, einer Anrainergemeinde vom Hallstätter See am Westufer, möglich Tret-, Ruder-, oder auch die traditionellen Plättn, längliche Holzboote die im Salzkammergut als Arbeitsboote dienen, auszuleihen. Doch das Lenken einer solchen Plättn, oder auch Fua, wie sie in anderen Teilen der Region genannt wird, ist nicht ganz ohne, doch nach einer kurzen Einführung ist auch das für keinen ein Problem mehr. In einem so stilechten Fortbewegungsmittel ist es gleich viel schöner, an den Ortschaften und Gemeinden rund um den Hallstätter See vorbei zu fahren und die steil empor ragenden Berge zu bestaunen.



FKK-Bereich

Für alle Anhänger der Frei Körper Kultur gibt es gleich zwei FKK-Liegewiesen am Hallstätter See, nämlich in Untersee, einer Ortschaft der Marktgemeinde Bad Goisern und in Winkl, einem Ortsteil der Gemeinde Obertraun, beide sind wunderschöne und ruhig gelegene Naturbadestrände mit Liegewiesen und sanitären Einrichtungen.



Beachvolleyball

In den Anrainergemeinden des Hallstätter Sees Obertraun und Bad Goisern kann kräftig auf den sonnig gelegenen Beachvolleyballplätzen gebaggert werden und man kann sich hervorragend außerhalb des Wasser mit Trinkwasserqualität sportlich austoben. Gute Musik und feiner Sand unter den Füßen sorgen zusätzlich für gute Laune an den Ufern das Gebirgsees, der von Einheimischen sowie auch von auswertigen Besuchern immer wieder gerne in den Sommermonaten aufgesucht wird.



Tennis

Tennis ist in der Umgebung vom Hallstätter See ein beliebter Zeitvertreib und daher verfügen die Marktgemeinde Bad Goisern, die größte Gemeinde am Hallstätter See, und die Gemeinden Obertraun und Hallstatt jeweils über mehrere Tennisplätze, auf denen man inmitten der wunderbaren Landschaft des Salzkammergutes eine Partie Tennis mit Freunden spielen kann. Es ist bei keiner der Tennisanlagen erforderlich, sich im voraus anzumelden, also kann man spontan und ohne Zeitdruck einige gemütliche Stunden an einem der wunderschönen Tennisplätzen der Region rund um den Hallstätter Sees verbringen.



Tretbootfahren

Um sich einen schönen Tag am Wasser des Hallstätter Sees zu machen, muss man kein Besitzer eines eigenen Bootes sein, sondern kann sich am Westufer des Sees, der schon vor mehr als 2000 Jahren von großer Bedeutung für die Bewohner war, ein Tretboot zur Erkundung des Hallstätter Sees ausleihen. Speziell bei der alljährlichen Fronleichnamsprozession am Hallstätter See erfreut sich der Tretbootverleih ganz besonderer Beliebtheit, weshalb man zu dieser Zeit auch etwa 35 Euro für das Bootfahren am beliebten See im Salzkammergut bezahlen muss.



Elektroboot

Für alle, die sich nicht mit dem Treten der Pedale eines Tretbootes abmühen wollen, kann man sich natürlich auch Elektroboote für entspannte Stunden am See ausleihen. Diese Elektroboote kann man sich in Steeg, einer Ortschaft der Marktgemeinde Bad Goisern, mieten und somit den Hallstätter See auf eigene Faust erkunden. Sowohl romantische Touren zu zweit als auch wahre Entdeckungsfahrten mit den Kindern sind am Hallstätter See möglich, weshalb sich diese Einrichtung auch besonderer Beliebtheit erfreut.



Fischen

Da der Hauptzweck des Hallstätter Sees, nach der enormen touristischen Bedeutung für die Region, dank seiner hohen Wasserqualität und der großen Artenvielfalt, das Fischen ist, liegt es nahe, sich auch als Privatperson dem Angelvergnügen hinzugeben und sich in den frühen Morgenstunden in einem Boot am See treiben zu lassen. Der gewaltige Fischbestand, zu dem am Hallstätter See etwa auch Renke, Seesaibling, Bachforelle, Barsch, Hecht und Aalrutte zählen, kann vom 1. Mai bis zum 15. November befischt werden. Die Lizenzausgabe erfolgt bei der Tankstelle Monika Wallner in der Gemeinde Hallstatt sowie dem Waffengeschäft Strugger in der Marktgemeinde Bad Goisern und dem Angelsportgeschäft Sams im Kurort Bad Ischl, wobei man hier mit einer Gebühr von 25 Euro rechnen muss, ehe man eine Tagesfischereilizenz am Hallstätter See erhält.



Tauchen

Die Unterwasserwelt des Hallstätter Sees ist einzigartig, denn in rund 100 Metern Tiefe liegt ein Salzsee, der im Jahre 2005 durch einen Leitungsbruch zustande kam. Bei diesem Unglück gelangten 11.000 Kubikmeter Sole, so wird hochkonzentriertes Salzwasser genannt, über einen kleinen Zufluss in den Hallstätter See und Experten schätzen, dass dieser Salzsee im Hallstätter See noch einige Jahre die Vegetation beeinflussen wird. Um dieses Phänomen aus nächster Nähe zu beobachten, lohnt es sich eine Unterwasserführung mit dem Tauchclub Dachstein-Salzkammergut zu unternehmen. Zahlreiche von den Arge Tauchen Österreich Tauchbasen gekennzeichnete Tauchplätze wie etwa Gosaumühle, Pfaffenpfühl, Zauner, Badeplatz Kessel oder auch Badeplatz Landbettler laden während der Tauchzeiten im Sommer, die von 9 bis 18 Uhr reichen, zu einem unvergesslichen Erlebnis am Hallstätter See ein.



Reiten

Rund um den Hallstätter See ist es möglich, auf den Rücken der Pferde die Umgebung zu erkunden und im Zuge eines längeren Ausritts die Landschaft auf eigens angelegten Reitwanderwegen zu erkunden. Allerdings kann man sich, wenn man kein eigenes Pferd hat oder dieses vielleicht zu Hause geblieben ist, in der Region rund um den bekannten See im Salzkammergut Pferde ausleihen oder sich geführten Wanderungen mit den Vierbeinern anschließen. Aber auch für jene, die nicht noch nicht so sattelfest sind, gibt es Möglichkeiten sich mit den Pferden vertraut zu machen, denn es gibt zahlreiche Reitschulen in der Umgebung rund um den Hallstätter See, der dem Salzkammergut seinen eigenen Charakter verleiht.



Radfahren

Das gebirgige Salzkammergut mit seinen zahlreichen malerischen Seen bietet Radfahrern und Mountainbikern genug Spielraum, um sich auf den Forststraßen der Umgebung sportlich austoben zu können. Egal ob Anfänger oder Profi, verschiedenste Touren und Varianten sorgen für Abwechslung und Action beim Urlaub am Hallstätter See. Genaue Radkarten mit den zahlreichen Touren bekommt man in den Tourismusverbänden der Gemeinden Hallstatt und Obertraun, aber auch in der Marktgemeinde Bad Goisern oder in den dortigen Gemeindeämtern.



Wandern

Egal ob man mit der Familie einen eher gemütlichen Wandertag mit anschließendem Sprung in den Hallastätter See plant, oder sich auf eigene Faust im Rekordtempo dem Gipfel des Sarsteins nähert, für genug Abwechslung ist im Salzkammergut gesorgt. Verschiedenste Themenwanderungen wie zum Beispiel zum Salzbergwerk in Hallstatt oder zu den zahlreichen Glücksplätzen im inneren Salzkammergut machen die Wanderungen nicht nur zum sportlichen Training, sondern sorgen auch für ein gutes Allgemeinwissen zu den besuchten Wanderzielen.



Inline-Skating

Da die Region rund um den Hallstätter See, einem Gebirgssee im Bundesland Oberösterreich, eher in einem U-Tal, einem Tal mit breitem Talboden, angelegt ist, bietet es viel Platz für Radewege, Laufstrecken und Reitwege. Aber nicht nur für solche Sportarten ist am Hallstätter See Platz, sondern auch für das Inline-Skating bestehen am bekannten Salzkammergutsee beste Bedingungen. Viele der Wege rund um den Hallstätter See sind asphaltiert und bieten somit eine optimale Grundlage für hohe Geschwindigkeiten.



Schifffahrt

Die Schifffahrt am Hallstätter See hat seit 1862 Tradition und dient nicht nur als Ausflugsmöglichkeit, sondern auch als wichtiges Verkehrsmittel zwischen der Bahnhofsstation und der Gemeinde Hallstatt selbst. Dadurch ist die Schifffahrt des Hallstätter Sees auch die einzige Schifffahrt in ganz Österreich, die auch im Winter in Betrieb ist und somit ganzjährig für die Erhaltung der Verbindung zwischen Hallstatt und der Bahnstation, die am anderen Ufer des Sees liegt, sorgt. Aber eine Schifffahrt am Hallstätter See hat nichts von dem Flair eines öffentlichen Verkehrsmittel, sondern bietet vor allem bei verschiedensten Themenfahrten wie zum Beispiel der Romantikfahrt im Kerzenschein ein angenehmes Ambiente.



Gleitschirmfliegen

Der Hallstätter See ist ein sehr beliebtes Domizil für alle, die den Boden unter den Füßen verlieren wollen und das innere Salzkammergut in Oberösterreich aus der Vogelperspektive bestaunen wollen. Verschiedene Startbahnen am Krippenstein, einem Berg, der sich im Süden des Hallstätter Sees erhebt, sorgen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für den Kick bei Anfängern sowie auch bei Profis, was im Jahre 1999 dazu führte, das hier auch die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Paragleiten statt fanden.



Drachenfliegen

Die traumhafte Gebirgslandschaft des Salzkammergutes, vor allem der Region rund um den Hallstätter See, lässt sich vom Boden aus nur schwer erahnen, doch aus der Vogelperspektive kann man sich einen wunderbaren Überblick über das gesamte und stimmige Landschaftsbild machen. Allerdings sind vielen die Gleitschirme zu unsicher, aber auch für dieses Problem gibt es am Hallstätter See eine Lösung, denn mit einem Drachen, einer Flugkonstruktion die mit Stahlstäben fixiert wird und somit nicht so instabil wie ein Gleitschirm ist, kann man genauso in die Lüfte abheben und das eindrucksvolle Panorama rund um den Salzkammergutsee bestaunen.



Klettern

Klettern ist am Hallstätter See nichts für Anfänger, denn die vier Klettersteige, die sich an allen Seiten des Hallstätter Sees erheben, sind in den Schwierigkeitsstufen C bis E angesiedelt. Die wohl anspruchvollste dieser Kletterrouten ist der Seewandklettersteig, welcher dem Schwierigkeitsgrad E angehört und sich im Süden des Hallstätter Sees erhebt. Man klettert rund fünf Stunden die Seewand empor und hangelt sich 800 Höhenmeter dem Himmel entgegen, dafür ist natürlich eine gewisse Erfahrung und Kondition von Nöten, um auch wieder gesund den Hallstätter See zu erreichen.



Kanu/Kajak

Kajak- und Kanufahren erfreuen sich am Hallstätter See, der im inneren Salzkammergut im Bezirk Gmunden liegt, und im restlichen Salzkammergut, das sich über die Bundesländer Steiermark, Oberösterreich und Salzburg erstreckt, immer größerer Nachfrage und Beliebtheit, denn die ruhigen Seen und Flüsse bilden die perfekte Grundlage, um sich mit einem Boot auf dem See sportlich zu betätigen. Und um diese beiden Sportarten fachgerecht und somit sicher ausführen zu können, lohnt es sich, einen Grundkurs bei einem der geprüften Kanu- beziehungsweise Kajaklehrern rund um den Hallstätter See zu absolvieren.



Laufen/Nordic Walking

Die alpine Landschaft des inneren Salzkammergutes, in dem sich der beliebte Hallstätter See befindet, eignet sich hervorragend zum Laufen, denn zahlreiche Schotter- und Waldwege führen durch die traumhafte Landschaft rund um den Hallstätter See. Auch für die Trendsportart Nordic Walking findet sich auf den fantastischen Wegen durch die Natur genug Platz und so kann man sich das Landschaftsbild rund um den Hallstätter See genauer und in Ruhe ansehen.



Eislaufen

Der Hallstätter See, der im Bezirk Gmunden in Oberösterreich liegt, friert jährlich zu, vorausgesetzt dass die Wetterlage stimmt, und bildet somit die ideale Grundlage für Spaß am See in den kalten Wintermonaten. In der Nähe von Bad Goisern, einer Marktgemeinde am Nordufer des Hallstätter Sees, können sich dann die zahlreichen Besucher und Besucherinnen des Salzkammergutes auch im Winter am herrlichen Ambiente an einem der schönsten Seen Österreichs erfreuen.



Eisstockschießen

Dieser Sport kommt ganz ohne Waffen aus und hat in der Region rund um den Hallstätter See zahlreiche Anhänger, aber nicht nur Einheimische nutzen diese Sportart, bei dem Eisstöcke über die rund 25 Meter lange Eisfläche geschossen werden, sondern auch immer mehr Touristen versuchen sich in dieser Sportart und finden immer mehr Gefallen daran. Im gesamten Gebiet des Hallstätter Sees finden sich zahlreiche Eisstockplätze, aber diese Sportart kann nicht nur im Winter zum Vergnügen werden, sondern auch im Sommer, wo spezielle Stöcke auf dem heißen Asphalt für Spaß mit den Freunden oder der ganzen Familie sorgen.



Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
Hotel & Unterkunftssuche
Finden Sie schneller Ihr Urlaubsziel! Suchen Sie hier nach Regionen, Orten, Seen, Bergen, Betrieben und Hotels...
Kategorie
Urlaubsthema
Preis bis
€ p. Tag / Pers.
0 passende Angebote
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter