Zillertal - Sommer-Aktivitäten

Verbringen Sie Ihren Urlaub in Tirol

Zillertal,

Tirol

Verbringen Sie Ihren Urlaub in der Region Zillertal

DruckversionJetzt teilen!zur MerklisteWeiterempfehlen

Wandern

Eine der besten Sportarten, mit denen sich das Zillertal in Tirol erkunden lässt, ist ohne Zweifel das Wandern. Unzählige, bestens ausgebaute Wanderwege erschließen auf mehr als 1000 Kilometern die Bergwelt des Zillertals für geübte Wanderer ebenso wie für Anfänger.

Ob leicht oder schwer – alles ist im Zillertal vorhanden:
Sie möchten die Ferienregion Zillertal auf einer Wanderung erkunden, sind aber kein geübter Wanderer? Kein Problem, denn die Urlaubsregion in Tirol bietet für jeden etwas. Und wenn einmal die Kräfte nachlassen, gibt es unzählige „Hilfsmittel“ wie bespielsweise Bergbahnen, die einen stressfrei hinauf auf Bergeshöhen bringen. Dort oben erwartet einen schon die gesunde Bergluft des Zillertals, die auch für Allergiker eine Wohltat ist.

Eine Variante, die immer mehr Anhänger findet, ist das Nordic Walking. Hier bietet die Ferienregion Zillertal nicht nur eine Vielzahl an Strecken im Tal an, so manche Route führt auch hinauf in die wunderbare und einzigartige Bergwelt der Tiroler Ferienregion. Naturgenuss in Verbindung mit gesunder Bewegung – auch das ist eine der vielen Seiten des Zillertals.

Für all jene, die das komplette Zillertal erwandern möchten, wurde in den letzten Jahren und Jahrzehnten ein wahres Netzwerk an Schutzhütten, Jausenstationen und anderen Unterkunftsmöglichkeiten geschaffen. Von Nord nach Süd finden sich genügend gemütliche Unterkünfte, falls einen doch einmal die Kräfte verlassen und man sich bei einer kräftigen und typisch Tiroler Jause stärken will oder es doch einmal nicht so schön sein sollte, wie man es erhofft hat.

Aber auch die hochalpinen Teile der Ferienregion Zillertal bieten zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Bestens ausgebildete Bergführer bringen Kletterer aller Altersstufen sicher hinauf auf den Gipfel und natürlich auch wieder herunter. Dazu bieten die zahlreichen Alpinschulen im Zillertal auch die Möglichkeit, sich das nötige Rüstzeug und Wissen für eine erfolgreiche Kletterpartie zu holen.

Land und Leute „erwandern“ – auch das ist auf den unzähligen Wanderkilometern der Ferienregion Zillertal möglich. Auf gut beschilderten, familienfreundlichen Themenwegen lernen Groß und Klein nicht nur die Schönheit des Tiroler Tales kennen, sondern erfahren auch etwas über das Leben in den Bergen einst und jetzt oder tauchen ein in die mystischen Aspekte der Geschichte des Zillertals. Aber auch die vielfältige Natur der Urlaubs- und Wanderregion Zillertal kann man auf den Themenwegen näher kennenlernen.



Badeseen

Was wäre eine Ferienregion ohne kühles Nass? Die Urlaubsregion Zillertal macht da keine Ausnahme. An die vierzig verschiedenen Locations, vom Badesee über das Erlebnisbad bis hin zum allwetter-tauglichen Hallenbad, erwarten die Besucher, die den Badespaß auch mit zahlreichen Wellness- und Gesundheitsangeboten kombinieren können.

Sport und Spaß in der Natur – die Badeseen im Zillertal:
Drei Seen gibt es in der Region, die für die Besucher und Urlauber als Badeseen adaptiert wurden. Das wären der Natur-Badesee in Schlitters, also ziemlich am Taleingang, dann der Erlebnisteich in Aschau im Zillertal und zu Guter Letzt noch der Durlaßboden-Stausee im Ortsgebiet von Gerlos. Mit einer Wassertemperatur von durchschnittlich 21°C sind die Seen angenehm und trotzdem erfrischend an den heißen Sommertagen. Außerdem sind sie ein ideales Ziel für Familien und Wassersportler. Aber auch rund die Seen wurde ein reichhaltiges Freizeitangebot geschaffen, die Palette reicht von Beach-Volleyball bis hin zum Angeln oder einem Ausflug hoch zu Ross.

Für alle Wetterlagen –die Frei- und Hallenbäder im Zillertal:
Neben den Badeseen wurden in den letzten Jahren eine Vielzahl an Frei- und Hallenbädern errichtet, die die Angebotspalette im Sektor Badespaß für Groß und Klein deutlich erweitert haben. Nahezu jeder Ort hat mittlerweile ein Frei- oder Hallenbad, viele Gemeinden im Zillertal verfügen sogar über ein Erlebnisbad, das für ordentlich Action im Urlaub sorgt. Weiters können in vielen der Frei- und Hallenbäder im Zillertal auch gesundheitsfördernde Zusatzangebote wie Massagen, Aromatherapien oder die heilende Kraft des Lichtes genutzt werden, allen voran in der Erlebnistherme Zillertal in Fügen.



Radfahren

Das Zillertal als sportliche, aktive Ferienregion in Österreich darzustellen, scheint fast noch eine leichte Untertreibung darzustellen. Denn neben den zahlreichen Wintersportmöglichkeiten sowie den zahlreichen Wanderrouten, die im Sommer die Gäste in die Berge führen, sind auch Pedalritter im Zillertal goldrichtig.

800 Kilometer – ein einziger Genuss:
Über 800 Kilometer ist das Wegenetz im Zillertal, das nicht nur im Talboden eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten erschließt, sondern auch auf bestens ausgebauten Strecken hinauf auf die Berge führt, wo einen das einzigartige Panorama der Zillertaler und Tuxer Alpen erwartet. Apropos Mountainbiken: Rund 30.000 Höhenmeter werden insgesamt auf den Touren im Zillertal überwunden. Für alle Radfahrer und Mountainbiker, denen das noch zu viel ist, gibt es zahlreiche erholsame Touren, die sich in Kombination mit einer gemütlichen Hütteneinkehr und einer Fahrt mit einer der Bergbahnen der Region als rundum gesund erweisen.

Wer das Radfahren als Rennsport ansieht, auf den warten im Zillertal schon so interessante Strecken wie beispielsweise die Zillertaler Höhenstraße oder auch die Gerlospassstraße hinüber nach Salzburg. Familien hingegen können auf einer der zahlreichen Routen am sanfthügeligen Talboden das Zillertal in gemütlichen Etappen erkunden.



Fun-Sport

Zusätzlich zu den „Klassikern“ Schifahren und Wandern bietet die Ferienregion Zillertal auch eine breite Palette an Trend- und Funsportarten. Federführend hierbei sind die Aktiv- und Sportclubs, die in jeder der vier Teilregionen des Zillertals gibt.

Minigolf, Beach-Volleyball oder Rafting, aber auch Sommerrodeln, Kegeln oder Bogenschießen stehen auf dem Programm für alle Trendsportler im Zillertal ganz oben. In Finkenberg und Mayrhofen haben Jung und Alt die Möglichkeit, sich im Umgang mit Pfeil und Bogen zu üben, um dann auf den Spuren von Robin Hood oder als furchtloser Indianer auf die Pirsch zu gehen. Wem der Sinn nach mehr Action steht, dem sei ein Besuch der Wildwasser- und Raftingbasen im gesamten Zillertal ans Herz gelegt. Der Zillerfluß mit seinen Quellflüssen bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Raften, aber auch zum Canyoning oder Kajakfahren.

Eher gemütlich, deswegen aber nicht weniger sportlich geht es auf der Golf Driving Range in Stumm im Zillertal zu. Eingebettet in die herrliche Bergwelt des Zillertals lässt sich hier gleich noch einmal so gut abschlagen, putten und einlochen. Und mit etwas Glück trifft man auch bekannte Persönlichkeiten wie Stephan Eberharter auf dem Green. Als Alternative zum traditionellen Golf bietet die Ferienregion Zillertal auch zahlreiche Minigolfplätze an, auf denen vor allem der Spaß im Vordergrund steht.

Eine eher junge Variante, Urlaub, Freizeit und Fun zu verbinden, sind die Themen- und Funparks, von denen es im Zillertal drei gibt. Während sich der BetterPark am Hintertuxer Gletscher für Wintersportbegeisterte eignet, ist die Sport- und Freizeitanlage „Sommer Welt“ in Hippach genau das Richtige für alle Sommerurlauber, die Spaß erleben wollen. Auf mehr als 25.000 Quadratmetern stehen zahlreiche Sportarten wie Volleyball und Handball, ein eigener Fußballplatz, eine Leichtathletikarena sowie ein Erlebnisbad und ein eigener Erlebniskinderspielplatz zur Verfügung. Ein weiterer Funpark befindet sich rund um den Badeteich Aufenfeld in Aschau im Zillertal. Hier werden den Gästen unter anderem ein komplettes Westernfort, eine Go-Cart-Bahn sowie ein Campingplatz geboten.

Ganz neu, nämlich seit Sommer 2008, in der Reihe der Fun- und Trendsportarten im Zillertal ist das Alm-Golf in Hochfügen. Anders als beim klassischen Golf bestehen hier die Schläger nicht aus Holz oder Eisen, sondern aus – Holzschuhen. Und auch der Ball sieht ein klein bisschen anders aus als beim traditionellen Golf. Er ist aus Leder gefertigt. Außerdem kann Alm-Golf von wirklich jedem gespielt werden, außer einem guten Schuhwerk braucht man nichts zum neuen alpinen Spaß im Zillertal.

Eine wunderschöne, wenn auch nicht ganz ungefährliche Art, das Zillertal zu erleben, bietet sich beim Paragleiten und Drachenfliegen. Mittlerweile ist dies zu einer Ganzjahressportart geworden, allerdings muss in einigen Teilen des Zillertals auf mögliche Föhnstürme mit bis 80 km/h geachtet werden. Schließlich soll der Ausflug in luftige Höhen ja auch ein durch und durch positives Erlebnis werden. Einen perfekten Einstieg ins Paragleiten bzw. Drachenfliegen bietet die Flugschule in Mayrhofen. Hier erwarten Sie erfahrene Trainer, die Sie zu Beginn im Tandem in die Luft bringen. Später können Sie dann den Österreichischen Grundschein machen.



Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
Hotel & Unterkunftssuche
Finden Sie schneller Ihr Urlaubsziel! Suchen Sie hier nach Regionen, Orten, Seen, Bergen, Betrieben und Hotels...
Kategorie
Urlaubsthema
Preis bis
€ p. Tag / Pers.
0 passende Angebote
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter