Innsbruck und Umgebung - Sommer-Aktivitäten

Verbringen Sie Ihren Urlaub in Tirol

Innsbruck und Umgebung,

Tirol

Verbringen Sie Ihren Urlaub in der Region Innsbruck und Umgebung

DruckversionJetzt teilen!zur MerklisteWeiterempfehlen

Wandern - Wandern auf den Spuren von Andreas Hofer

Dem wanderfreudigen Besucher von Innsbruck und Umgebung sind kaum Grenzen gesetzt, denn die Vielfalt an Wandermöglichkeiten ist so vielfältig wie die Landschaft selbst. Wanderungen im Stadtbereich von Innsbruck bieten sich entlang vom Inn an oder in den verkehrsberuhigten Zonen der Innenstadt.

Mancherlei Wege führen von der Stadt hinaus aufs Land und im Nu hat man, die Stadt im Rücken, eine völlig neue Landschaft erwandert, die viel zum Schauen und Staunen bietet. Das Wanderwegenetz in der Region Innsbruck und Umgebung ist bestens ausgebaut und zumeist bestens beschildert. Wo es nicht so sein sollte, fragt man einen Einheimischen nach dem Weg, der freudig Auskunft geben wird - sofern man den hier überall gepflegten und praktizierten Dialekt versteht. Doch halb so schlimm - zurückgefunden hat bisher noch jeder. Der Tiroler ist bekannt für seine Gastfreundschaft.

Andere Höhen kann man in den vielen Talverläufen südlich und nördlich vom Inn erwandern, die Wanderwege führen teilweise bis auf über 2.000 Meter hinauf, was natürlich von der Ausrüstung und Kondition andere Grundvoraussetzungen erfordert. Hier und da läßt sich auf einer Gedenktafel davon lesen, daß vor rund 200 Jahren hier der Volkskämpfer Andreas Hofer verweilte oder gar in einen Kampf erfolgreich für sein geliebtes Tirol erfolgreich beenden konnte.

Wandern zu jeder Jahreszeit bietet die Region Innsbruck und Umgebung in jedem Fall. Wandern im Winter mit Schneeschuhen mit oder ohne Führer und Wandern zu den ersten Frühlingsblumen auf den Almen im Frühjahr, die Weite genießen und sich an der wunderbaren Aussicht ergötzen. Das Wandern im Sommer zeichnet sich darin aus, daß es hier in der Region unendlich viele, heute noch bewirtschaftete, Almen gibt und einer Einkehr in eine Sennhütte steht zumeist nichts im Wege.

Die typische Wanderzeit ist aber auch hier in tirol der Herbst. Während sich die Bäume in ein farbenprächtiges Kleid verwandeln, ziehen im Tal die ersten Nebel durch und die Sicht von den Bergkuppen und Gipfeln weitet sich auf oftmals weit über 150 Kilometer. Ein in der Region Innsbruck und Umgebung fast flächendeckendes öffentliches Verkehrsnetz sorgt dafür, daß Sie wieder heil und rechtzeitig zu Ihrem Ziel zurückkommen.



Badeseen - Badeurlaub in der Region Innsbruck und Umgebung

Selbst einem Badeurlaub in der Region Innsbruck und Umgebung steht prinzipiell nichts im Wege. Wenn man an die von schroffen Bergen dominierte Landschaft denkt, wird einem aber klar, daß der ausgesprochene Badeurlaub vielleicht anders aussehen mag.

Doch einem Sprung ins erfrischende Nass ist auch in unserer Region nichts im Wege. Eine Reihe von natürlichen und künstlich angelegten Badeoasen gibt es und diese erreichen doch beachtliche Badetemperaturen. Als glänzendes Beispiel sei hier der Piburger See genannt, der auf fast 1000 Metern Seehöhe immerhin bis zu 25° C erreicht.



Radfahren - Hoch über den Dächern Innsbrucks

Nicht nur zu Fuß kann man Innsbruck bestens entdecken - auf dem Fahrrad eröffnet sich die Umgebung um Innsbruck aus einem ganz anderen Blickwinkel. Die Schatzkammer der Alpen mit dem Mountainbike durch Straßen oder auf Berge befahren, bringt sportliche Betätigung und Balsam für die Seele. Ob Rundwege durch die Stadt oder hinauf auf die zahlreichen Almen der Gegend - eines ist gewiss - die Schönheit des Landes fährt immer mit.


Einen Ausblick wie im Bilderbuch - genießt man nach einer Radtour auf die Kreither Alm bei Innsbruck. Auf der mittelschweren Tour wird eine gute Ausrüstung und Radfahrkönnen vorausgesetzt. Die Tour ist Teil des Mountainbike-Projektes des Landes Tirol und führt über einen abwechslungsreichen Forstweg auf die Kreither Alm. Um den herrlichen Ausblick auf Berge wie die Zugspitze oder den Wilden Kaiser zu genießen führt ein Anschlussweg über die Raitiser Alm und die Mutterer Alm.

Eine weitere, jedoch schwere Tour des Mountainbike-Projektes des Landes Tirol, führt in eine Höhe von rund 2200 Metern. Start bei der Talstation Patscherkofel, danach weiter auf einer anspruchsvollen Steigung Richtung Patscher Alm. Vorbei am Patscherkofel Schutzhaus geht es auf eine wunderschöne Panoramastrecke bis zum Gipfel. Oben angekommen, wird man umringt von einem sagenhaften Ausblick und Ambiente, sodass jegliche Anstrengung gleich wieder verschwindet.

Panoramastraßen, Berghütten, Almen, Gipfelkreuze, leichte bis schwere Touren und eine Landschaftsidylle der Extraklasse - all das erlebt man bei einem Radausflug oder einer Mountainbiketour in Innsbruck und Umgebung. Seinen Körper fit zu halten fällt nicht immer leicht, doch umhüllt von frischer Luft und atemberaubender Natur, verschwindet jeder Gedanke der dem Radfahrvergnügen im Wege steht.



Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
Hotel & Unterkunftssuche
Finden Sie schneller Ihr Urlaubsziel! Suchen Sie hier nach Regionen, Orten, Seen, Bergen, Betrieben und Hotels...
Kategorie
Urlaubsthema
Preis bis
€ p. Tag / Pers.
0 passende Angebote
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter