News vom Dienstag, 20. November 2007

Wandflecken mit Sperrgrund verschwinden lassen

Wenn erstklassige Wandfarbe nicht ausreicht, um starke Flecken abzudecken, müssen Hobby-Renovierer nicht die Segel streichen. Um Ruß, Nikotin oder Omas Tapete dauerhaft verschwinden zu lassen, ist ein sogenannter Sperrgrund als Grundierung das letzte Mittel.

Wenn erstklassige Wandfarbe nicht ausreicht, um starke Flecken abzudecken, müssen Hobby-Renovierer nicht die Segel streichen. Um Ruß, Nikotin oder Omas Tapete dauerhaft verschwinden zu lassen, ist ein sogenannter Sperrgrund als Grundierung das letzte Mittel.

Sperrgrund verhindert, dass dunkle Stellen nach einiger Zeit hinter dem neuen Anstrich durchschimmern, versprechen die Experten der Do it yourself (DIY) Academy in Köln. Bei starken Verfärbungen - etwa in Zimmerecken - muss unter Umständen mehrfach grundiert werden, bevor der neue Farbanstrich makellos leuchtet.

Schimmelflecken verlangen allerdings eine Sonderbehandlung: Zuerst muss die Ursache des Schimmelbefalls beseitigt und dann ein spezieller Reiniger eingesetzt werden. zurück

© APA
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter