Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Vermessungsbüro


Wer kennt sie nicht, die Leute, die irgendwo in der Gegend mit dem markanten Dreibein herumstehen und durch ein Fernglasähnliches Ding in die Gegend schauen und dabei eine weiter entfernte Gestalt erblicken, die eine markierte Latte halten? Das sind die Leute vom Vermessungsbüro.



Was tun die da im Feld?
Ja, einfach gesagt, sie vermessen. Die Möglichkeiten, etwas zu vermessen sind vielfältig. Nicht immer muß es sich in Verbindung mit der Vermessung um ungeliebte Bau- oder Straßenprojekte handeln. Oftmals handelt es sich da um Nachvermessungen oder überhaupt Neuvermessungen. Dabei kann es um die genaue Erfassung von Grundstücksgrenzen gehen oder auch um die genaue Definition von Straßen- und Wegverläufen. Die gesammelten Daten werden vor Ort im Freien aufgenommen und im Büro in Karten übertragen.

Wie geht das?
Die Technik des Vermessens hat sich in den vergangenen Jahren nicht grundlegend geändert, wohl aber die Mittel dazu und die Hilfsmittel. Heute arbeitet man mit elektronischen Meß- und Aufnahmegeräten, die die ermittelten Daten entweder speichern oder direkt in Computer übertragen. Unterschiedlich zu den jeweiligen Anforderungen sind auch verschiedene Techniken notwendig.

Was muß jemand vom Vermessungsbüro können?
Die fachlichen und persönlichen Anforderungen des Beschäftigten eines Vermessungsbüros, bezeichnet als Vermessungsingenieur, Vermessungsfachtechniker oder Geometer, sind vielfältig und weitreichend. Analytisches Denkvermögen, juristisches Fachwissen, CAD-Kenntnisse, vermessungstechnische, wie auch oftmals wissenschaftliche Kenntnisse sind gefragt.

Immer nur messen?
Selbst wenn es sich dabei um eine interessante und gesunde Aufgabe handelt, ist man in diesem Beruf nicht von Weiterbildung ausgeschlossen. So kann man sich in die Fachrichtungen Bautechnik, bautechnisches Zeichnen oder in die Raumplanung weiterbilden, ebenso in die Kartographie einsteigen.
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter