Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Tracht und Mode


Daß Mode am Laufsteg entsteht, ist ein weitverbreiteter Irrglaube. Tracht und Mode entsteht im Menschen. Die Ursprünglichkeit der Bekleidung liegt einzig und allein in der Zweckmäßigkeit, dem Schutz vor Kälte und anderen Einflüssen.



Ist Tracht nicht altmodisch?
Altmodisch ist es, daran zu glauben daß dies altmodisch sein soll. Tracht ist etwas sehr wertvolles, sofern dies im traditionellen Gedankengut verankert ist. Tracht gehört zu unserem Ebenbild, zu unserer Identität. Leider hat sich in unsere Zeit ein Phänomen eingeschlichen, das die eigenen Werte mindert und bisweilen sogar lächerlich macht. Einen großen Beitrag dazu liefern die hausgemachten „Volksdümmlichkeiten“, die den langentwickelten heimischen Stand brutal ins Lächerliche zieht und damit die Attraktivität der heimischen Identifikation stark einbremst.

Was ist Tracht?
Tracht ist aus dem Begriff „tragen“ entstanden. Man trägt, was man braucht. Auf die Kleidung abgeformt heißt das, daß man in Tirol beispielsweise was anderes tragen mußte als vielleicht im Burgenland. Das hat aber nichts mit der Charakteristik der Menschen zu tun, vielmehr war das abhängig vom Klima, was ja unbestritten in den beiden Gegenden sehr unterschiedlich ist. Darüber hinaus haben sich innerhalb dieser Regionen die unterschiedlichsten Varianten der Trachtenbekleidung gebildet um damit zum Ausdruck zu bringen, wo man zu Hause ist. Dadurch entstanden die spezifischen Bezeichnungen für die Dirndlkleider in „Murtaler“, „Ennstaler“, „Salzburger“, „Montafoner“ usw.
In manchen Gegenden von Österreich und darüber hinaus im benachbarten alpenländischen Raum kann man noch so manche Besonderheit im Bereich der Tracht stoßen: im Salzkammergut etwa die erhaltene und weitverbreitete Tradition der Männer, Lederhosen zu tragen. Oder die oft über Generationen von Frauen vererbten Goldhauben im Mühlviertel.

Ist Tracht und Mode vereinbar?
Ob ein direkter Zusammenhang gut oder schlecht ist, kann nicht beurteilt werden, wenngleich die primitive Ausuferung dieser Kombination abzulehnen ist. Ein gesundes und esthetisches Maß an Zusammenführung beider Bereiche ist noch immer besser als das totale Vergessen auf generationenüberlebende Tradition.

Wer überwacht das Einhalten der traditionellen Werte?
Eine Überwachung in diesem Bereich ist gar nicht notwendig und wäre auch nicht zielführend. Dafür stehen viele Trachten- und Erhaltungsvereine, Heimatvereine und alteingesessene Trachtenschneider, daß die Tradition des Tragens von, mitunter modischen, Trachten nicht abkommt.
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter