Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Ofenbauer und Ofensetzer


Wer ein Haus neu baut oder eine Wohnung saniert, der macht sich auch Gedanken darüber, wie die eigenen vier Wände beheizt werden. Ofenbauer und Ofensetzer sind dafür die besten Ansprechpartner. Sie bieten eine breite Auswahl an Ofenmodellen, beraten den Kunden in Fragen der Heizart und der Umweltverträglichkeit und setzen unsere Vorstellungen, so weit wie möglich, in die Tat um.

Was umfasst die Tätigkeit eines Ofensetzers?
Früher wurden Ofensetzer auch als Hafner bezeichnet, eine Bezeichnung, die heute noch in vielen Teilen Österreichs und Deutschlands geläufig ist und auf das Fertigen von Ofenkacheln zurückgeht. Aber egal wie man ihn nennt, der Lehrberuf des Ofensetzers umfasst dieselben Bereiche. Dies beginnt bei der Planung und dem Entwurf von Kaminen oder Kachelöfen, geht weiter über den Bau und endet im Setzen des Ofens. Jeder einzelner dieser Schritte ist zeitintensiv, dafür hat man als Kunde dann ein echtes Stück Handarbeit in den eigenen vier Wänden.

Wie entsteht nun ein (Kachel-)Ofen?
Der erste Schritt hin zum Ofen nach Vorstellung ist ein ausführliches Gespräch mit dem Hafner Ihres Vertrauens. Er kann schon dabei Möglichkeiten und Varianten aufzeigen, an die der Kunde zunächst vielleicht gar nicht gedacht hat. Auch die heiztechnischen Bedürfnisse und Belange werden bei diesem ersten Gespräch bereits berücksichtigt.

Im nächsten Schritt nimmt der neue Ofen dann schon Gestalt an. In den meisten Fällen wird mit Hilfe von speziell für Hafner angefertigten CAD-Computerprogrammen der Ofen nach den Vorstellungen des Kunden entworfen. Der Ofensetzer übernimmt hier eine beratende Funktion, denn erst wenn der Kunde ohne Zweifel sein Einverständnis gibt, wird der Entwurf auch tatsächlich in die Realität umgesetzt.
Um den Ofen vom Entwurf am Bildschirm zu einem realen Nutzgegenstand, der heutzutage auch durchwegs als Schmuckstück gesehen werden kann, zu machen, muss der Ofensetzer im nächsten Schritt mehrere kleinere Schritte durchführen.
Die passenden Baumaterialien müssen geordert werden, und auch der Rauchfangkehrer muss über die anstehende Bautätigkeit eingehend informiert werden. Da zumeist auch weitere Firmen beteiligt sind, müssen mit diesen Termine vereinbart werden.

Der letzte Schritt hin zum Traumofen nach Maß ist das eigentliche Setzen des Ofens. Im Allgemeinen nimmt dies rund eine Woche Arbeitszeit in Anspruch. Bevor der Ofen in die Hände der Besitzer übergeben wird, führt der Ofensetzer ein sogenanntes Probe- oder Trockenheizen durch. Dabei wird überprüft, ob der Ofen auch einwandfrei funktioniert und ob sämtliche Anschlüsse ordnungsgemäß gemacht wurden. Ist diese Probe fehlerfrei verlaufen, steht der behaglichen Wärme zu Hause eigentlich nichts mehr im Wege.
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter