Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Marmorverarbeitung


Der Bereich Marmorverarbeitung ist eng gekoppelt mit dem Berufsbild der teinmetze. Der vorwiegende Unterschied liegt darin, daß das bevorzugte Material hier eben Marmor ist.

Was ist Marmor?
Das metamorphe Gestein Marmor, das aus dem Lateinischen übersetzt soviel wie schimmern oder glänzen bedeutet und schon seit Alters her ein bedeutender Baustein ist. Die Akropolis in Athen, die Pieta des Petersdomes in Rom und auch die berühmte Venus von Milo, die im Louvre in Paris zu bewundern ist, bestehen aus Marmor. Marmor entsteht durch eine langwierige, unter gewaltigem Druck und großer Hitze beeinflußten Umwandlung von Sedimenten und Kalkstein. Dabei bilden sich je nach Stoffanteilen verschiedenfarbige Variationen von Marmor. Durch die regional unterschiedlichen Fundorte gibt es auch die verschiedensten geografischen Namenszusätze zur Bezeichnung Marmor.

Ist Marmor immer weiß?
Nein. Marmor gibt es in verschiedensten Farben und Schattierungen. Von schwarz-gestreift bis hin zu gelblichen, grünlich oder rosa schimmernden und rein weißen Farbnuancen gibt es den begehrten und immer wieder geschätzten Edlen Baustein Marmor.

Was geschieht in der Marmorverarbeitung?
Je nach Verwendungszweck wird der Marmorstein als Rohblock mit riesigen Seilsägen aus dem Steinbruch herausgesägt. In manchen Regionen wird das Schrämmen bevorzugt. In beiden Fällen werden Blöcke in gewünschter Größe ausgelöst, die der Weiterverarbeitung zugeführt werden. Dies wird in den meisten Fällen das weitere Sägen in kleinere Blöcke oder Platten sein. Die Sichtseiten dieser zerkleinerten Teile wird im Anschluß noch geschliffen und poliert.

Wo wird Marmor als Baustein eingesetzt?
Da Marmor als sehr feinporiges Material gilt, besitzt es auch eine relativ hohe Frostbeständigkeit. Viele Säulen und Portale sind darum schon seit vielen Jahrhunderten gefertigt worden und trotzen nach wie vor den Wetter- und Klimaeinflüssen. Aber auch im Innenbereich gilt Marmor als beliebter und "nobler" Baustein. Böden und Treppen in Banken, Konzert- und Opernhäusern, Casinos und natürlich in den legendären Kirchen und Tempeln trifft man immer wieder auf die vielfältigen Varianten von Marmor,  be- und verarbeitet von Unternehmen der Marmorverarbeitung.
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter