Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Infrarotkabinen - Whirlpools


Infrarotkabinen – die sanfte Alternative zur Sauna
Unter Infrarotstrahlung versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch eine Wärmestrahlung, weil sie beim Auftreffen auf die Haut eine Wärmeempfindung auslöst. Die Infrarotstrahlung ist eine natürliche Strahlung und begegnet uns täglich in allen möglichen Formen: Sonne, Badezimmerstrahler und Kachelofen geben eine Infrarotstrahlung ab. Infrarotstrahlung entsteht, sobald ein Körper erwärmt wird, also gibt jeder warme oder heiße Körper verschieden starke Infrarotstrahlung ab. Die Infrarotstrahlen werden zum Großteil erst direkt beim Auftreffen auf den Körper und nicht schon vorher in der Raumluft in Wärme umgewandelt, und zum Teil absorbiert. Das Eindringen erzeugt ein angenehmes Wärmegefühl. Physikalisch gehört die Infrarotstrahlung zum elektromagnetischen Spektrum, sie wird als elektromagnetische Welle beschrieben.

Infrarotkabinen sind aus Holz, hauptsächlich Zedernholz, haben eine Sitzbank und eine Tür mit Glasfenster, bzw. eine Türe ganz aus Glas. Die Infrarot-Strahlung geht von einer Keramikröhre aus, die sich meistens hinter einem Holzgitter befindet. Das Holz der Infrarotkabine muss besonders sorgfältig gereinigt werden, da sich durch die niedrige Temperatur Bakterien und Geruch bilden können

Die wesentlichen Unterschiede zur Sauna:
Es ist keine Vorheizzeit notwendig, so wird Energie gespart. Die Temperatur beträgt maximal 40 Grad und die Bestrahlung erfolgt punktgenau auf den Rücken und man bleibt bis zu einer halben Stunde sitzen. In einer Sauna schwitzt man nur auf der Oberfläche, eine Infrarotkabine ermöglicht jedoch Heilschwitzen, das heisst, es wird nicht nur Wasser ausgeschwitzt, sondern auch etwa. 20 Prozent Giftstoffe. Ideal zum Erhalt der Gesundheit und zum Relaxen ist natürlich die Verbindung Infrarotkabinen – Whirlpools.

Wer profitiert wie von einer Infrarot-Kabine?
Bei Sportlern wird die Regeneration wesentlich beschleunigt. Als Präventivmaßnahme gehen gesundheitsbewusste Menschen zur Stärkung des Immunsystems in die Infrarot-Kabine. Durch regelmäßigen Besuch einer Infrarotkabine wird der Kreislauf angeregt, die Blutgefäße werden gefestigt, es erfolgt eine Steigerung der Durchblutung und der Körper entgiftet auf sanfte Art.

Whirlpools- Wellness Feeling für zu Hause!
Unter einem Whirlpool oder auch Jacuzzi oder Hottub versteht man ein Wasserbecken, in dem durch Düsen kraftvolle Wasserstrahlen erzeugt und Luft eingeblasen wird. Zunehmend werden Whirlpools auch im privaten Bereich eingesetzt. Meistens bietet ein Whirlpool Massageplätze für drei bis acht Personen. Die Wannen gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Verschiedene Düsen sind mit einem oder mehreren Ausgängen angebracht. und zusätzlich kann Luft dem Wasser injiziert werden.

Whirlpools können verschiedene Zwecke erfüllen: eine sportliche Massage, eine Wellness-Massage oder einfach nur Relaxen – alles ist möglich! Wer nach einer sportlichen Anstrengung seine beanspruchten Muskeln entspannen, lockern und entkrampfen will, für den ist ein vitalisierender Massagestrahl genau das Richtige. Die Hautdurchblutung wird gestärkt und der Kreislauf und Stoffwechsel angeregt. Schmerzen werden im Whirlpool gelindert und der Bildung von Milchsäure vorgebeugt. Die Kombination Infrarotkabinen – Wirlpools ist natürlich die perfekte Lösung für eine Wellness-Oase zu Hause!
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter