Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Fliesenleger


Der Beruf Fliesenleger, auch als Platten-, oder Mosaikleger bezeichnet, ist ein typischer Handwerksberuf. Fliesenleger verkleiden Wand- und Bodenflächen mit meist keramischen Fliesen, Platten oder Mosaiken. Einst wurden Fliesen fast ausschließlich in einem etwa 1 bis-3 Zentimeter starken Mörtelbett, dem sogenannten Dickbett, aus Zementmörtel verlegt. Heute werden Fliesen normalerweise mit speziellen Fliesenklebern im Dünnbett, maximal bis 1,5 Zentimeter dick, verklebt.

Die Ausbildung zum Fliesenleger:
Den Beruf des Fliesen-, Platten-, und Mosaiklegers erlernt man in Österreich in einer dreijährigen Ausbildung bis zum Gesellen. Mit der Gesellenprüfung kann man mit der Vorbereitung auf die Meisterprüfung beginnen. Der Meistertitel ist aber nicht mehr zwingend vorgeschrieben, um sich in diesem Beruf selbständig zu machen.

Welche theoretische Kenntnisse braucht der Fliesenleger?
Zu den umfangreichen Kenntnissen, die ein Fliesenleger haben muß, gehören die Grundlagen der Bauphysik im Bereich des Wärme-, Schall- und Feuchtigkeitsschutzes und das Wissen um die vielen zu verarbeitenden Materialien. Auch die theoretischen Kenntnisse um Ansetz-, Verlege- und Verankerungstechniken von Platten sind ebenso zu beherrschen, wie die Kenntnisse über die Ausführung von chemisch beständigen Belägen. Da der Fliesenleger ganz wesentlich am offensichtlichen Erscheinungsbild eines fertigen Raumes Anteil hat, sollte er darüber hinaus gestalterische Fähigkeiten besitzen und die Grundlagen der Farblehre und der Gestaltung beherrschen.
Dazu kommen noch allgemeine Kenntnisse, die jeder andere Handwerker auch haben sollte, wie Kenntnisse der Mengenberechnung, die einschlägigen DIN-Normen kennen, die Vorschriften der Bauaufsicht und die einschlägigen Vorschriften der Unfallverhütung, des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit beherrschen.

Und in der Praxis?
Fliesenleger müssen auch in der Lage sein, Entwurfskizzen, Werkzeichnungen, Verlegepläne sowie Detailzeichnungen lesen und auch selbst anfertigen zu können. Sie müssen die Ausführung von Fliesen-, Platten-, Mosaikarbeiten inklusive der Herstellung von notwendigen Dämm- und Sperrschichten, Putzuntergründen sowie Estrichen beherrschen.

Die vielen typischen Fliesenleger-Arbeiten:
Prüfen und vorbereiten von Untergründen, herstellen von Unterputzen, Estrichen und chemisch beständigen Belägen, zubereiten von Mörtel und die Verarbeitung von Dünnbettmörtel, Kleber und Kitt, messen, teilen, schleifen und bohren von Fliesen und Platten, ansetzen und verlegen von Fliesen, Platten und Mosaik sowie das Verankern von Platten. Das Ausfugen der Beläge sowie das Anlegen und Verfüllen von Dehnungs- und Trennfugen gehört ebenfalls zum umfangreichen Tätigkeitsfeld des Fliesenlegers.
Auch die Herstellung und Aufstellung von Trennwänden sowie der Einbau von Fertigteilen, wie das Versetzen von Glasbausteinen, gehört ebenfalls dazu.
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter