Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Ferienwohnungen


Was sind Ferienwohnungen?
Ferienwohnungen sind, dem allgemeinen Verständnis zufolge, Wohnungen, die zumeist nur für einen zeitlich beschränkten Teil des Jahres bewohnt werden. Dies erfolgt meistens gegen Bezahlung und häufig in der Urlaubszeit. In den meisten Fällen sind Ferienwohnungen vollständig möbliert und von einer normalen Wohnung nicht zu unterscheiden. Alle wichtigen Bereiche, wie Sanitäranlagen, Küche und Schlafraum sind in jeder Ferienwohnung vorhanden, oftmals hat diese auch noch einen Balkon oder eine Terrasse.

Wie funktioniert das Mieten einer Ferienwohnung?
Grundsätzlich kann eine Ferienwohnung für eine Woche gemietet, wobei diese in den meisten Fällen am Samstag beginnt. Im städtischen Bereich können allerdings längere, aber auch kürzere Vermietungsintervalle möglich sein, da in den Städten häufig bei größeren Veranstaltungen Wohnungen benötigt werden. Neben den Mietkosten entstehen meistens auch noch zusätzliche Kosten für Wasser, Strom, Reinigung oder Handtücher und Bettwäsche.
In den meisten Fällen treten die Vermieter persönlich mit dem Mieter in Kontakt, häufig wird die Anbahnung des Mietvertrages aber auch über Reisebüros abgewickelt. Natürlich gehen auch Ferienwohnungen mit der Zeit.
Zusätzlich zu der Möglichkeit, eine Ferienwohnung „last minute“ zu buchen, gibt es bei den Fremdenverkehrsämtern heutzutage eigene Verzeichnisse mit allen verfügbaren Ferienwohnungen, die auch im Internet abrufbar sind. Eine weitere Hilfestellung beim Finden der passenden Ferienwohnung stellen eigens daraus ausgerichtete Vermittlungsagenturen dar.

Gibt es auch noch andere Formen der Ferienwohnung?
Ja, und zwar die des Ferienhauses. Es unterscheidet sich von der klassischen Ferienwohnung dadurch, dass nicht eine Wohnung, sondern das ganze Haus angemietet werden kann, zumeist von einer größeren Gruppe von Menschen.
Zu finden sind Ferienhäuser praktisch auf der ganzen Welt – in Spanien nennt man sie Finca, in Skandinavien Stuga, Torp, Hytte und Mökki und im Alpenraum sind es ehemalige Almhütten und Forsthäuser, die, auf den neuesten Stand gebracht, eine urige Form des Urlaubes versprechen.
Darüber hinaus gibt es vor allem in der Karibik die Gelegenheit, sich mit dem nötigen Kleingeld auch eine ganze Insel zu mieten, oder man mietet sich in einer Urlaubsanlage (Clubanlagen) einen kleinen Bungalow.

Gibt es Unterschiede in der Vermietung?
Nein, im Grunde läuft die Vermietung eines Ferienhauses genauso ab wie die Vermietung einer Ferienwohnung. Die Mietdauer beträgt in der Regel eine Woche, wobei der Samstag der Anreisetag ist. Eine Regelung, die insbesondere in Urlaubsanlagen sehr häufig anzutreffen ist.
Wie bei den Ferienwohnungen kommen auch hier zu den normalen Mietkosten auch noch Kosten für Strom, Wasser, Bettwäsche sowie Handtücher oder die Endreinigung hinzu. Als Vermieter können, je nach Lage und Umgebung, Privatpersonen, Reiseveranstalter oder Reisebüros auftreten, wobei die letzten beiden vor allem bei Ferienhäusern in Clubanlagen am häufigsten zu finden sind. Last-Minute-Buchungen von Ferienhäusern sind, und das ist auch wieder eine Parallele zu den Ferienwohnungen, ebenfalls seit geraumer Zeit möglich.
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter