Ihr Betrieb ist noch nicht dabei? Jetzt anmelden...

Firmensuche

Finden Sie schneller neue Geschäftspartner! Suchen Sie hier nach Firmenname, Branche oder einer Region.
Branche
Bundesland
PLZ / Ort
0 passende Angebote

Profis lassen sich ganz
einfach finden...

Erfolgreich mit geomix.at

Canyoning - Rafting


Zwei Sportarten, jede für sich eigens definiert und doch eng miteinander verbunden. Beide sind Extremsportarten und Outdoorsport. Canyoning – Rafting, Abenteuer der Superlative, nichts für „Weicheier“.



Was ist Canyoning?
Eine der neueren Outdoor-Sportarten für extreme Ansprüche. Der Bayer sagt liebevoll und mundartlich „schluchtln“ dazu. Doch das ändert nichts daran, daß Canyoning kaum Wünsche offen läßt. Unter Canyoning versteht man das erforschen von Schluchten, das Klettern und Abseilen im Wasserfall oder auch das Durchschwimmen von Gumpen.

Und das war’s?
Nein noch lange nicht. Canyoning gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, hier Level genannt, von 1 leicht, über 2 mittelschwer, bis Level 3 schwer bis extrem. Diese Touren gibt es frei und auch von staatlich geprüften Canyoning- und Schluchtenführern gezielt geführt.

Ist das Canyoning gefährlich?
Ja, eine erhöhte Gefährlichkeit ist dabei nicht zu bestreiten. Canyoning ist extrem mit der Natur verbunden und gerade das schließt Verletzungen bei der Ausübung nicht aus. Wichtig ist die gründliche Tourenplanung, keine Selbstüberschätzung durchführen und eine gewaltige Portion an Selbstbeherrschung, dafür darf man die Überängstlichkeit zu Hause lassen.

Kann das jeder, dieses Canyoning?
Ja, jeder der sich das auch zumutet ist prinzipiell für diese Sportart geeignet. Wie in anderen Disziplinen ist auch hier ein unter fachkompetenter Aufsicht durchgeführter Einstieg nötig. Die körperliche Struktur sollte doch einige sportliche Züge aufweisen, denn ein jederzeitiges „Zurück“ muß nicht immer die sofortige Erlösung bedeuten.

Ein Sport nur für Schönwetter?
Was ist Schönwetter? Schönwetter für das Canyoning kann durchaus Regen heißen. Eine ausgetrocknete Schlucht ist kaum attraktiver als ein tosender Wasserfall aus 15 Metern Höhe. Und wenn’s regnet? Naja, ein bißchen naß kann man beim Canyoning schon werden.

Und was ist dann das Rafting?
Die Rafter werden es mir verzeihen, wenn sie in dieser Beschreibung kürzer behandelt werden, es hat nichts mit einer Wertigkeit zu tun! Rafting ist die hervorragendste Möglichkeit, Wildwasser hautnah zu erleben und die Stärke des Stroms zu fühlen. Das „Alle in einem Boot“ ist hier sprichwörtlich zu nehmen, denn beim Rafting gibt’s kein „aussteigen“. Rafting-Touren werden in Österreich seit einigen Jahren angeboten und von staatlich geprüften Bootsführern geleitet und geführt. Am besten ist es, man meldet sich an und versucht es selbst - das Rafting!
Mister Wong Digg Delicious Facebook Twitter
Seite bookmarken auf:
DruckversionJetzt teilen!
zur MerklisteWeiterempfehlen
Empfehlen Sie uns weiter
Empfänger (E-Mail)
Ihr Name
share it on
Share Share Share
watch more on YouTube
join us on Facebook
follow us on Twitter